Zehn-Minuten-Internet Newsletter vom 18.10.2020

Im Z-M-I, dem Zehn-Minuten-Internet Newsletter berichte ich jeden Sonntag über interessante Links (heute u.a. COVID-19 und Schulen/Quarantäne/Mobilität im ländlichen Raum) aus dem Internet für Bürgermeister, Ratsmitglieder und Kandidaten. 

zmiheader_4_copy-5

 

Präventionsmaßnahmen in Schulen während der COVID-19-Pandemie
In dieser Woche hat des Robert Koch-Instituts Empfehlungen für Schulen während der COVID-19-Pandemie herausgegeben. Sie richten sich in erster Linie an alle für den Schulbetrieb und für Gesundheit und Hygiene an Schulen verantwortliche Personen.

Städte- und Gemeindebund: Landsberg fordert Hilfskräfte für Kitas
Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat sich für mehr Personal in Kitas ausgesprochen. Zusätzliche Helfer sollten in Corona-Zeiten Erzieher unterstützen, um flächendeckende Kita-Schließungen zu vermeiden.

Lieferketten in Krisenzeiten besser managen
Das Wuppertal Institut fordert in seinem Zukunftsimpuls anpassungsfähige, nachhaltige und kreislauforientierte Lieferketten.

Corona-Maßnahmen: Die unmögliche Quarantäne
Als der Bürgermeister der Kleinstadt Jessen für 8.000 Menschen eine Quarantäne verhängt, machen erstmal alle mit. Aber dann brechen die Verantwortlichen die Quarantäne frühzeitig ab. Sie sagen: Weil sie nicht mehr nötig sei. Die Bürger:innen sagen: Weil wir sonst rebelliert hätten.

Städtetag verteidigt Tarif-Angebot der Arbeitgeber
Im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst hat der Deutsche Städtetag das Angebot der Arbeitgeberseite für ein Lohn- und Gehaltsplus von 3,5 Prozent verteidigt. Sie appelliere an die Gewerkschaften, auf der Basis des Angebots zu einem Tarifabschluss zu kommen, sagte die stellvertretende Hauptgeschäftsführerin des Verbands, Verena Göppert, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe

STADTKLAR: GUT ZU WISSEN 08
Mit unserem Newsletter „Stadtklar“ möchten wir Ideen und Inspirationen für mehr Lebendigkeit in Städten und Gemeinden mit Ihnen teilen, den Dialog fördern, ins Gespräch kommen und auf diese Weise zur Neugestaltung unserer Zukunft beitragen. Diesmal geht es darum, wie man Bürger*innen mehr Mitsprache bei der Bekämpfung des Virus einräumen kann. Außerdem zeigt er, dass wir den Winter nicht nur gut überstehen, sondern ihm auch mit Freude trotzen und gleichzeitig die Lebendigkeit und den Dialog in Städten und Gemeinden aufrechterhalten können.

Architekten für Umdenken: Zukunft für ländlichen Raum
Klimafreundliche Städte mit mehr Lebensqualität brauchen nach Ansicht von Experten mehr Platz und Grün. «Wir müssen wegkommen vom reinen ökonomischen Bauen, hin zum ökologischen Bauen».

„Auf dem Land ist der Linienbus ein Auslaufmodell“
Die Bahn weit weg, der Bus kommt dreimal am Tag: Abseits der Städte geht ohne Auto oft nichts und Corona verschärft das Problem. Hier erklärt der Architekt Philipp Oswalt, wie der Nahverkehr auf dem Land funktionieren kann.

NWdigital. Das Kundenportal des Kommunalen Jobcenters Kreis Bergstraße
Das kommunale Jobcenter Kreis Bergstraße hat ein digitales Kundenportal für die Bearbeitung des Hartz 4-Antrags entwickelt: NWdigital ist die Antwort auf den vormals langwierigen und unangenehmen Antrag, der von unnötigen Wege- und Wartezeiten und großem Aufwand bei der Einreichung der Unterlagen gekennzeichnet war. Über NWdigital können jetzt fehlende Formulare einfach abfotografiert und hochgeladen werden. Die Kund*innen haben eine Übersicht, welche Dokumente online sind. Ebenso steht der fertige Bescheid natürlich digital zur Verfügung.

Na, haben Sie noch ein Festnetz-Telefon?
In immer weniger Haushalten finden sich noch Festnetztelefone. Ihren Platz hat oft das Smartphone als universelle Kommunikationsplattform eingenommen. Doch im Home Office erlebt Festnetztelefonie ein Revival.

„Digitale Kommune – Eine Typfrage?
ÖFIT und KGSt veröffentlichen am 20.10. die gemeinsame Studie „Digitale Kommune – Eine Typfrage? Unterschieden werden in der Studie vier Typen von Kommunen: Die Bedächtigen, die Optimierer, die Serviceorientierten und die Community Manager. Alle zusammen bilden sie das „D(igitalisierungs)-Team. Ausgewertet wurden die Ergebnisse von gut 400 Kommunen. Am 29.10. (17.00 Uhr) werden die Ergebnisse in eines kostenlosen Webinars im Detail vorgestellt. Diskutiert wird darüber mit dem Kreis Wesel und den Städten Köln, Freiburg sowie Pattensen.

Gemeinderat in Rastatt soll digital tagen 
Während Firmen und Schulen in Pandemiezeiten relativ problemlos auf digitale Meetingportale ausgewichen sind, gestaltet sich das auf kommunalpolitischer Ebene schwieriger. Eine Hauptsatzungsänderung muss her. Die Stadträte sind skeptisch.

Big&Smart Data – Daten als Rohstoff
Daten sind ein wertvoller Rohstoff. Big Data wird wissenschaftliche Fortschritte und Innovationen schaffen und damit die Wettbewerbsfähigkeitsowohl der Wissenschaft als der Unternehmen steigern.

Bürgerwerkstatt Smartes Fichtelgebirge
Am 18.10. findet In Wunsiedel im Rahmen des Smart-City Projektes des Landkreises eine Projektwerkstatt Smartes Fichtelgebirge statt. Auf der Plattforum mach-mit.frei- raum-fichtelgebirge.de können Ideen und Statements auch digital verfasst werden.

Virtuelle Konferenz am 4.11.2020 Digital Society – Smart City
In der virtuellen Konferenz „Digital Society/Smart City: Antriebsfeder Lockdown – Vorwärtsschub der Stadtentwicklung in Krisenzeiten“ am 4. November 2020 wird in Vorträgen und Diskussionsrunden ein Blick auf den Status Quo und die Zukunft von Smart Cities geworfen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

You can meet all your needs within a 15-minute walk from your house
This map tells you if you live in a ’15-minute city’ Find out if you can meet all your needs within a 15-minute walk from your house.

Künstliche Intelligenz in der Landwirtschaft
Google hat Roboter vorgestellt, die die Landwirtschaft nachhaltig verändern könnten. Die Maschinen sind echte Erbsenzähler.

Neues aus den Kommunalen Spitzenverbänden
DST: Mehr einheitliche Regelungen – aber offen, ob das reicht
DStGB: PANDEMIE EINDÄMMEN – MASSNAHMEN KONSEQUENT UMSETZEN UND KONTROLLIERE
BayGT: Brandl zur Corona-Krise: das dicke Ende kommt noch!
GStBRP: Kein Rückschritt in die Kleinstaaterei in der Coronakrise – Einheitliche Grundsätze bei der Pandemie Bekämpfung notwendig
NSGB: NSGB KRITISIERT ENTSCHEIDUNG DER LANDESREGIERUNG ZUM INTEGRATIONSFONDS
NST: Neue Corona-Testverordnung nicht umsetzbar
NWStGB: 80.000 Tablets für Schulen in NRW
SGBSA: Finanzvermögen der Kommunen 2019

 ZMI-DIGITALPAKT
Aktuell diese Woche:
Rhein-Kreis Neuss erhält Förderbescheid aus dem „Digitalpakt Schule“
Schulen rufen mehr Geld über Digitalpakt ab
Schulen profitieren vom Digitalpakt des Bundes
Landkreis Kassel erhält Finanzspritze aus dem Digitalpakt

 Kopf der Woche: Enrico Eppner, Bürgermeister der Stadt Hallenberg

Buch der Woche: Die Stunde der Politik von Günther Bachmann
Das Corona-Jahr bringt so viel Krise wie noch nie – doch was bedeutet das für die Nachhaltigkeitspolitik und ihre Gestaltungsspielräume? Der langjährige Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) Günther Bachmann lässt uns hinter die Kulissen blicken. Aus nächster Nähe erzählt sein Essay aus dem politischen Geschehen und schlägt neue Sichtachsen durch das Gewirr von Konferenzen und Beschlüssen. Bachmann rückt eingefahrene Denkhaltungen zurecht: Zu oft reden wir das Gelingen klein, zu sehr lähmt die ständige Rhetorik von Krise und Rettung. Aus seiner Sicht wären größere Fortschritte möglich, doch zu viele Chancen bleiben ungenutzt. Das Buch plädiert für einen Paradigmenwechsel. Die Politik muss erkennen, dass es bei Nachhaltigkeit um Macht geht und nicht nur um die technische Umsetzung einmal beschlossener Ziele. An Unternehmen und Bürger*innen appelliert er, der Politik mehr zuzutrauen. »Wir müssen die Nachhaltigkeitspolitik aus dem Kreativitätskoma herausholen« – Bachmann zeigt, wie das gehen kann.

Webseite der Woche: Bundesrechnungshof

Zahl der Woche: 6,5 Millionen Menschen kaufen E-Books. Das sind 9 % der Bevölkerung (Quelle: destatis)

Tweet der Woche: Offene Daten Köln
Neue #opendata Anwendung: GiesstKöln via @codeforcologne (Martin): www.offenedaten-koeln.de/anwendungen => www.giesst.koeln Infos über den Wasserbedarf und Möglichkeit der Markierung als gegossen. #koeln #Baumkataster

Zu guter Letzt: Weshalb Zalando auf virtuelle Umkleidekabinen setzt

 

++++++

Die aktuelle Ausgabe des ZMI finden Sie hier

Der ZMI kann kostenlos hier abonniert werden.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche.

Ihr Franz-Reinhard Habbel

Über mich Franz-Reinhard Habbel

Bis Ende 2017 war ich DStGB-Sprecher und Leiter des Innovators Club, halte heute Vorträge und schreibe über Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Staat durch Digitalisierung, Globalisierung und Urbanisierung.

Besuche auch www.reden.habbel.de
Alle Posts

Franz-Reinhard Habbel

Bis Ende 2017 war ich DStGB-Sprecher und Leiter des Innovators Club, halte heute Vorträge und schreibe über Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Staat durch Digitalisierung, Globalisierung und Urbanisierung.