0

Erster interaktiver Sparkassentag in Dresden

Der Deutsche Sparkassentag findet erstmals interaktiv statt. Damit wird der Sparkassentag in Dresden, mit mehr als 2.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, nach außen geöffnet, um viele Menschen mit in die Debatte einzubinden. „Wir wollen auf ihre Vorschläge eingehen, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern Zukunft gestalten“, sagte DSGV Präsident Georg Fahrenschon. Über Twitter, Facebook und Mail können Fragen gestellt oder zur Meinungsäusserung beigetragen werden. Eine Online-Redaktion im Kongresssaal arbeitet die Fragen auf und bringt sie in die Veranstaltung ein. Damit setzt sich die Sparkassenorganisation an die Spitze, grossen Veranstaltungen ein interaktives Format zu geben. Die Beteiligung der Bürger ist aber nicht nur auf den Kongress in Dresden beschränkt, der Bürgerdialog wird mehrere Wochen aktiv geführt werden. In den letzten Tagen hatte bereits ein Mitarbeiterdialog auf der Mitarbeiterplattforum der Sparkassen stattgefunden. Mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich an dem Dialog beteiligt.
Der Kongress in Dresden wird live im Internet übertragen. Hauptredner ist der US-Soziologe und Ökonom Jeremy Rifkin, der über die Dritte industrielle Revolution sprechen wird.

422 dezentral ausgerichtete Sparkassen gibt es in Deutschland. Sie sind für Bürger, MIttelstand und Kommunen unverzichtbar. Auch sie stehen in der Welt des Internets vor grossen Herausforderungen. Der neue Präsident Georg Fahrenschon lebt die Web 2.0 vor und treibt den digitalen Wandel im Bereich der Sparkassen massiv voran.

20130424-101748.jpg

Franz-Reinhard Habbel

Bis Ende 2017 war ich DStGB-Sprecher und Leiter des Innovators Club, halte heute Vorträge und schreibe über Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Staat durch Digitalisierung, Globalisierung und Urbanisierung.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.