0

Bayern drängt auf Digitalisierung – schneller als der Bund

(Quelle: Webseite Bayerische Staatsregierung)

Ministerpräsident Söder bezeichnete in seiner ersten Regierungserklärung die Digitalisierung neben der Migration als die größte gesellschaftliche Herausforderung. Bayern soll zu einem der modernsten Länder in Europa werden.

Was E-Government betrifft, läuft Bayern den Überlegungen des Bundes voraus. Während im Kanzleramt eine neue Abteilung für Digitalsierung geschaffen, die Zuständigkeiten neu geordnet werden und das Online-Zugangsgesetz die Zielmarke für das Jahr 2022 setzt, soll in Bayern die Verwaltung in zwei Jahren komplett digital sein. „Das digitale „Rathaus rund um die Uhr und an jedem Ort“ soll als erstes in Bayern entstehen. „Das Land wird hierzu die Kommunen mit 100 Millionen Euro unterstützen“, heißt es in der Regierungserklärung. Außerdem wird mit der Blockchain in der Staatsverwaltung begonnen.

Franz-Reinhard Habbel

Bis Ende 2017 war ich DStGB-Sprecher und Leiter des Innovators Club, halte heute Vorträge und schreibe über Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Staat durch Digitalisierung, Globalisierung und Urbanisierung.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.