1

Warum es auch für Kommunen interessant ist, sich mit der Apple Entwicklerkonferenz zu beschäftigen

Da sitzen mehrere 1000 Entwickler aus aller Welt in San Jose in einem Raum zusammen, um sich die neuesten Produkte von Apple zeigen zu lassen. Das Unternehmen versteht es wie kein anderes, solche Shows zu zelebrieren und die eine oder andere Heilsbotschaft zu verkünden. Sollte es auch Kommunen interessieren, sich mit Neuigkeiten von Apple auseinanderzusetzen?

Ja, sollte es. Die Digitalisierung hat enormen Einfluss darauf genommen wie wir leben, arbeiten, uns bilden und unsere Freizeit verbringen. Immer mehr kommunale Infrastrukturen werden künftig digital gesteuert. Die Arbeitsformen und die Art der Zusammenarbeit in den Verwaltungen selbst ändert sich durch die Vernetzung. Eines der Kerngebiete der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC2017 ist Argumented Reality (AR). Dabei handelt es sich um eine „überlagerte Realität.“

Der Markt gilt heute schon als gewaltig, wenn auch die Game-Industrie derzeit das  Rennen angeführt. Dabei wird es ist nicht bleiben. Die Bereiche digitale Bildung und digitale Produktion werden folgen. Besonders betroffen ist u.a. der naturwissenschaftliche Unterricht. Experimente werden virtuell stattfinden. Auch auf die Stadtplanung und damit Stadtentwicklung wird AR einen großen Einfluss haben. So könnte zum Beispiel die Nutzung öffentlicher Flächen gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern vorab simuliert werden. Nicht nur die Planung bzw. das Projekt wird hierdurch beschleunigt, auch die Akzeptanz kann dadurch verbessert werden. Wer die Dinge vom Ende her sieht, ist informierter. Neue Dienstleistungen und neue Dienstleister werden durch Argumented Reality entstehen. Architekten und Stadtplaner werden hiervon profitieren. Auch wenn AR noch in den Anfängen steckt, sollten Kommunen frühzeitig die Potenziale erkennen und sich damit auseinandersetzen. Die Technik ist nicht das Entscheidende, sondern die Anwendung. Das wiederum macht es interessant, solche Entwicklerkonferenzen auch von der öffentlichen Hand mit zu verfolgen.

Über mich Franz-Reinhard Habbel

Ich bin DStGB-Sprecher und Leiter des Innovators Club, halte Vorträge und schreibe über Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Staat durch Digitalisierung, Globalisierung und Urbanisierung.

Besuche auch www.reden.habbel.de
Alle Posts

Franz-Reinhard Habbel

Ich bin DStGB-Sprecher und Leiter des Innovators Club, halte Vorträge und schreibe über Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Staat durch Digitalisierung, Globalisierung und Urbanisierung.

One Comment

  1. Wird Augmented Reality (AR) das nächste große Ding? Ich weiß es nicht, die denkbaren Anwendungsmöglichkeiten klingen schon interessant. Jeder Bereich in Planung und Logistik kann davon profitieren. Museen und Städte könnten im Bereich Touristik und Information interessante Lösungen für Bürger bereitstellen. Dennoch, aktuell halte ich die Nutzung von AR über das SmartPhone oder Tablett noch für sehr umständlich. Auf der anderen Seite: man muss nehmen was da ist und technisch machbar ist. Warten wir mal ab, was die Entwickler mit den von Apple bereitgestelltem Werkzeugkasten anstellen.

Schreibe einen Kommentar