0

1800 Sekunden in der Nacht: Bundestag berät über digitale Verwaltung um 1:55 Uhr

Bei allem Respekt vor dem Recht, die Tagesordnung in eigener Verantwortung zu bestimmen und vor dem Hintergrund, dass die Vielzahl von Beratungspunkten bewältigt werden muss stellt sich die Frage, warum gerade Themen wie die Digitalisierung der Verwaltung zu so später Stunde aufgerufen werden.

Die Beratungszeit für ein zentrales Thema, wie Deutschlands Behörden fit gemacht werden können im Zeitalter der Digitalisierung ist in der Nacht von Donnerstag auf  Freitag für die Zeit von 1:55 bis 2:25 Uhr vorgesehen. Deutschland hat bei der Digitalisierung einiges aufzuholen. Jüngst bezeichnete die Bundeskanzlerin Deutschland, was e-Government betrifft, als Entwicklungsland.  Bleibt zu hoffen, das auch die Beratungen in später Nachtstunde zu guten Ergebnissen führen.

Franz-Reinhard Habbel

Ich bin DStGB-Sprecher und Leiter des Innovators Club, halte Vorträge und schreibe über Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Staat durch Digitalisierung, Globalisierung und Urbanisierung.

Schreibe einen Kommentar