0

Digitaler Effekt gilt auch für kleine Kommunen

Demografischer Wandel, Energiewende oder Haushaltskonsolidierung – die zukünftigen Herausforderungen für Städte und Gemeinden sind gewaltig. Innovative technische Lösungen können Kommunen dabei helfen, diese Aufgaben zu meistern. So kann etwa die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen zu effizienteren Strukturen und mehr Bürgerservice beitragen.

Gleichzeitig kann der Einsatz elektronischer Lösungen einen Beitrag zur Kostensenkung leisten. Allerdings sind auch noch viele Fragen offen: Welche Schritte sollten Städte und Gemeinden zuerst tun? Lohnt sich der Einsatz auch für kleinere Kommunen? Und wie steht es mit der Sicherheit der neuen Services aus? Auf der CeBIT 2013 in Hannover sprach Stadt und Gemeinde mit Franz-Reinhard Habbel, der CeBIT 2013 in Hannover sprach Stadt und Gemeinde mit Franz-Reinhard Habbel, und Dieter Sommer von der Deutschen Post AG über diese und weitere Aspekte der digitalen Verwaltung von morgen.

Interview Habbel Sommer Digitaler Effekt

Über mich Franz-Reinhard Habbel

Bis Ende 2017 war ich DStGB-Sprecher und Leiter des Innovators Club, halte heute Vorträge und schreibe über Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Staat durch Digitalisierung, Globalisierung und Urbanisierung.

Besuche auch www.reden.habbel.de
Alle Posts

Franz-Reinhard Habbel

Bis Ende 2017 war ich DStGB-Sprecher und Leiter des Innovators Club, halte heute Vorträge und schreibe über Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Staat durch Digitalisierung, Globalisierung und Urbanisierung.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.